Gartenstadt-Genossenschaft Mannheim eG
K2, 12-13 - 68159 Mannheim - (0621) 18005-0 - info@gartenstadt-genossenschaft.de
Seiten durchsuchen...
 
Bookmarken/ Freunden mitteilen...
 

Wohnungs- und Gewerbeangebote

vom 26.5.2017 16:04 Uhr

  • Wohnungen
    • Friedrichsfeld:
      2 Zimmer, Küche, Bad, 2.OG links, 55.84m2
      mehr Infos...
    • Friedrichsfeld:
      4 Zimmer, Küche, Bad, sep.WC, Maisonettewohnung , 2 Balkone, Garage, 1.OG/DG, 114m2
      mehr Infos...
    • Herzogenried:
      2 Zimmer, Küche, Dusche, Loggia, Aufzug, Tiefgarage, 9. Ebene, 64.09m2
      mehr Infos...
    • Ilvesheim:
      3 Zimmer, Küche, Dusche, Balkon, 3.OG rechts, 79.42m2
      mehr Infos...
    • Ladenburg:
      2 Zimmer, Küche, Dusche, 3.OG, 51.57m2
      mehr Infos...
    • Neckarstadt:
      2 Zimmer, Küche, Bad, 2.OG, 57.24m2
      mehr Infos...
    • Vogelstang:
      3 Zimmer, Küche, Bad, Loggia, 3.OG links, 77.2m2
      mehr Infos...
    • Vogelstang:
      4 Zimmer, Küche, Bad, sep.WC, Loggia, 1.OG rechts, 98.58m2
      mehr Infos...
    • Waldhof-Ost:
      1 Zimmer, Küche, Bad, Loggia, Tiefgarage, 2.OG mitte, 42.96m2
      mehr Infos...
  • Einfamilienhäuser
    • :
      4 Zimmer, Küche, Bad, sep.WC, Einfamilienhaus , Terrasse, Garten, Garage, EG+OG, 109.72m2
      mehr Infos...
    • Gartenstadt:
      4 Zimmer, Küche, Bad, sep.WC, Einfamilienhaus , Terrasse, Garten, Stellplatz, EG+OG, 106.83m2
      mehr Infos...

Die ausführlichen Wohnungsangebote finden Sie hier.

Aktuelle Zinsen

Wir können Ihnen aktuell eine Verzinsung von bis zu 0.20% bieten!
Weitere Infos...

Nächster Termin

Donnerstag, 29.6.2017: Vertreterversammlung

Die jährliche Vertreterversammlung findet um 18:00 Uhr im "Jüdischen Gemeindezentrum", Rabbiner-Grünewald-Platz (F3), 68159 Mannheim statt.

Alle Termine finden Sie hier.

Teilen Sie uns Ihren Termin mit!

Ausgabe 04/ 2007

Bericht des Vorstands

II. Eigene Bautätigkeit

Die Genossenschaft investierte im Berichtsjahr die Rekordsumme von 14,35 Mio. Euro in die Erhaltung und Verbesserung des Wohnungsbestands, wofür auch das Vorziehen erst für 2007 geplanter Projekte wegen der Mehrwertsteuererhöhung ursächlich ist. Bezogen auf die gesamte Wohn- und Gewerbefläche von 306.674 qm entspricht das einem durchschnittlichen Quadratmeteraufwand von 46,78 Euro bzw. einer Steigerung von 33,2 Prozent (Vorjahr 35,12 Euro).
Damit erreicht die seit Jahrzehnten praktizierte Strategie des Vorstands - die Mitglieder durch Wohnungen mit einem hohen Qualitätsstandard zu fördern - ihren bisherigen Höhepunkt.
Den Schwerpunkt legte die Genossenschaft auf energieeinsparende Maßnahmen, damit die als Preistreiber erkannten Nebenkosten des Wohnens, wie die Kosten der Heizungs- und Warmwasserversorgung für die Mitglieder abgedämpft werden können. Erreicht wird dies durch das Aufbringen eines Wärmedämmverbundsystems an die Fassade der Wohnhäuser. Wo es sich anbot, wurde auch eine aufschiebbare Balkonverglasung vorgenommen.
Im Berichtsjahr konnten u.a. die folgenden größeren Projekte verwirklicht werden:


Ein weiterer Modernisierungsschwerpunkt lag in der Leitungssanierung mit Baderneuerung und in der Umstellung auf Zentralheizung sowie zentraler Warmwasserversorgung, wie sie im Sylter Weg 2-4, Am Kuhbuckel 25-29, 31-35, 37-41, Abendröte 15, Rheinauer Ring 21, 23, 37 sowie zum Teil Lange Rötterstraße 2 mit einem Aufwand von insgesamt 1.800.655,70 Euro durchgeführt wurde.
Daneben erfolgte bei jeder frei werdenden Wohnung eine Überprüfung des Qualitätsstandards in Hinblick auf Wohnungszuschnitt, Bad, Elektroinstallation, Heizung und Fenster. In Einzelfällen wurden kleine zu größeren Wohnungen zusammengelegt. Für diese Maßnahmen ergab sich ein Aufwand von 1.253.630,80 Euro.
Die Bauarbeiten zur Aufstockung und Neugestaltung des Hauses Merianweg 10-12 konnten endlich beginnen. Die dadurch für die Bewohner entstehenden hohen Belastungen durch Lärm und Schmutz werden bald durch ein völlig neu konzipiertes Treppenhaus, ein Satteldach mit 4 neuen 2-Zimmer-Wohnungen und den Vollwärmeschutz der Fassade belohnt.
Neben der Verbesserung der Wohnqualität der Mitglieder sichert die Genossenschaft mit ihren Investitionen Arbeitsplätze im Bauhandwerk der Region und stellt einen wichtigen Wirtschaftsfaktor für den Mittelstand dar.
Der Bestand an unbebauten Grundstücken ist gegenüber dem Vorjahr unverändert. Kurzfristig ist eine Bebauung des Grundstücks in Seckenheim-Südwest mit einer Fläche von 3.699 qm nicht geplant.