Gartenstadt-Genossenschaft Mannheim eG
K2, 12-13 - 68159 Mannheim - (0621) 18005-0 - info@gartenstadt-genossenschaft.de
Unsere Geschäftsstelle ist ab sofort wieder geöffnet. Aufgrund der anhaltenden Pandemie-Situation bitten wir Sie wenn möglich telefonisch einen Termin zu vereinbaren, bzw. von den weiteren Kontaktmöglichkeiten Gebrauch zu machen. Alle Abteilungen der Genossenschaft sind telefonisch und/ oder per E-Mail erreichbar.

Die zentrale Information der Genossenschaft erreichen Sie unter:
Tel.: 0621 / 18005 - 0
E-Mail: info@gartenstadt-genossenschaft.de

Um das Risiko für Mitglieder, Kunden und Mitarbeiter so gering wie möglich zu halten, bitten wir Sie von diesen Kontaktmöglichkeiten sowie von der Möglichkeit einer telefonischen Terminvereinbarung Gebrauch zu machen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!
Seiten durchsuchen...
 
 

Wohnungs- und Gewerbeangebote

vom 23.9.2020 08:08 Uhr

  • Wohnungen
    • Gartenstadt:
      2 Zimmer, Küche, Dusche, Terrasse, Aufzug, Tiefgarage, EG rechts, 66.99m2
      mehr Infos...
    • Herzogenried:
      3 Zimmer, Küche, Bad, 2 Loggien, Aufzug, Tiefgarage, 4. Ebene, 81.11m2
      mehr Infos...
    • Käfertal:
      3 Zimmer, Küche, Bad, Loggia, Stellplatz, 3.OG rechts, 83m2
      mehr Infos...
    • Niederfeld:
      3 Zimmer, Küche, Bad, Dusche, 1 Galerie, Balkon, Aufzug, DG, 147.49m2
      mehr Infos...
    • Vogelstang:
      2 Zimmer, Küche, Bad, Loggia, Stellplatz, 3.OG rechts, 72.77m2
      mehr Infos...
    • Vogelstang:
      3 Zimmer, Küche, Bad, Loggia, Garage, 3.OG links, 77.84m2
      mehr Infos...
    • Waldhof-Ost:
      2 Zimmer, Küche, Bad, Loggia, Tiefgarage, 3.OG rechts, 62.91m2
      mehr Infos...
    • Waldhof-Ost:
      2 Zimmer, Küche, Bad, Balkon, 1.OG rechts, 74.34m2
      mehr Infos...
    • Waldhof-Ost:
      2 Zimmer, Küche, Bad, sep.WC, 1 Galerie, Loggia, Tiefgarage, 3.OG mitte, 78.95m2
      mehr Infos...

Die ausführlichen Wohnungsangebote finden Sie hier.

Aktuelle Zinsen

Wir können Ihnen aktuell eine Verzinsung von bis zu 0.01% bieten!
Weitere Infos...

Nächster Termin

Momentan gibt es keine Termine.

Alle Termine finden Sie hier.

Teilen Sie uns Ihren Termin mit!

Ausgabe 10/ 2000

Der Garten im Oktober

Wenn im Herbst die Blätter fallen, bekommen Pflanzen, die auch im Winter grün bleiben, gesteigerten Wert. Hier sind unter anderem Hainsimsen oder Marbeln für hell beschattete Plätze zu nennen. Diese niedrigen Ziergräser sind im großen und ganzen recht anspruchslos, mit Ausnahme ihrer Vorliebe für frischen, lockeren, humosen Boden. Im übrigen leben sie von wenig, sind wüchsig und gesund. Sie bestocken sich gut, so dass sie schon bald auch bei etwas größeren Pflanzabständen eine geschlossene Bodendecke bilden, die praktisch jeden Unkrautwuchs hemmt. Wo Hainsimsen wachsen, vorzugsweise im Bereich von Ziersträuchern und unter lockerkronigen Bäumen, sieht es ohne viel Arbeit immer ordentlich und adrett aus.
 
Was ist jetzt im Garten zu tun ?
 
Ziergarten:
Pflanzung von winterharten frühjahrs- und sommerblühenden Blumenzwiebeln und –knollen. Auch für die entsprechenden Staudenarten ist jetzt Pflanzzeit. Immergrüne Laub- und Nadelgehölze sind jetzt umgehend zu pflanzen, wobei nicht immer immergrüne Laubgehölze erst nach dem Laubabfall gepflanzt werden dürfen.
Die Herbstsaat einiger Einjahrsblumen (z.B. Ringelblume, Rittersporn, Kornblume, Mohn) sollte zwischen dem 15. und 20. Oktober erfolgen.
Am Anfang des Monats besteht noch die Möglichkeit zur Rasensaat. Damit die Samen zügig keimen, kann die eingesäte Fläche mit Flies abgedeckt werden. Dies hält den Boden feucht und schafft auch sonst ein günstiges Kleinklima.
Jetzt ist es Zeit, Staudenbeete zu durchputzen, insbesondere Bestände mit anspruchsvollen Prachtstaudensorten. Hier dürfen sie keine Samenbildung zulassen, weil sonst minderwertige Sämlinge unter Umständen die wertvollen Muttersorten verdrängen könnten. Bei Wildstauden ist das dagegen nicht notwendig.
Bei insgesamt ungünstiger feucht-kühler Witterung oder nach dem ersten Frost müssen die nicht winterharten Zwiebeln eingewintert werden.
Während des Laubabfalls sollten die Rasenflächen öfters vom Fallaub gesäubert werden. Die Zusammengekehrten Blätter können als Bodendecke zwischen immergrünen Gehölzen am Heckenfuß ausgebreitet oder mit sonstigen Garten- und Hausabfällen kompostiert werden.
 
Gemüsegarten:
Bei ungünstiger Witterung und Frostgefahr muß das Fruchtgemüse (Tomaten, Gurken, Kürbis, Paprika, Bohnen) geerntet werden.
Jetzt ist die günstigste Zeit zur Pflanzung von Rhabarber.
 
Obstgarten:
Erntezeit für späte Sorten von Äpfeln und Birnen. Auch Quitten, Weintrauben und Kiwi müssen beim ersten Frost geerntet werden. Wohingegen Kultupreiselbeeren leichten Frost vertragen.
Das gelagerte Obst sollte wöchentlich durchgesehen werden. Nicht einwandfreies Obst ist auszusortieren, das genußreife Obst sollte zügig verbraucht werden.