Gartenstadt-Genossenschaft Mannheim eG
K2, 12-13 - 68159 Mannheim - (0621) 18005-0 - info@gartenstadt-genossenschaft.de
Seiten durchsuchen...
 
 

Wohnungs- und Gewerbeangebote

vom 20.6.2024 17:05 Uhr

  • Wohnungen
    • Herzogenried:
      2 Zimmer, Küche, Dusche, 2 Loggien, Aufzug, Tiefgarage, 8. Ebene, 53.31m2
      mehr Infos...
    • Vogelstang:
      2 Zimmer, Küche, Bad, Loggia, 3.OG rechts, 71.82m2
      mehr Infos...

Die ausführlichen Wohnungsangebote finden Sie hier.

Aktuelle Zinsen

Wir können Ihnen aktuell eine Verzinsung von bis zu 1.00% bieten!
Weitere Infos...

Nächster Termin

Donnerstag, 27.6.2024: Vertreterversammlung

Die jaehrliche Vertreterversammlung findet um 18:00 Uhr im "Juedischen Gemeindezentrum", Rabbiner-Gruenewald-Platz (F3), 68159 Mannheim statt.

Alle Termine finden Sie hier.

Teilen Sie uns Ihren Termin mit!

Ausgabe 04/ 2001

Bericht des Vorstandes

VI. VERWALTUNG, PERSONAL, SOZIALES
 
Am 30. Juni 2000 ist der seitherige Vorstandsvorsitzende der Genossenschaft, Direktor Walter Pahl, von seinem Amt aus Altersgründen zurückgetreten. Seine Verdienste wurden vom Aufsichtsratsvorsitzenden, Stadtrechtsdirektor Karl Gleisberg, in der Vertreterversammlung ausführlich gewürdigt. Walter Pahl wurde zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Er ist die Persönlichkeit, die am längsten und mit dem größten Erfolg für die Genossenschaft gearbeitet und gewirkt hat. Er hat die Genossenschaft seit 1947 von einem kleinen kriegszerstörten Unternehmen zu einer der größten Wohnungsbaugenossen-schaften in Baden-Württemberg, bundesweit geachtet und beachtet, gemacht. Der Wiederaufbau der Genossenschaft nach dem II. Weltkrieg und die Neubauleistung bis zur Jahrtausendwende sind für immer mit seinem Namen verbunden. Walter Pahl hat sich um die Gartenstadt-Genossenschaft bleibende Verdienste erworben. Wir danken dafür auch von dieser Stelle aus nochmals.
 
Das langjährige Vorstandsmitglied Hans Eckstein ist Anfang des Berichtsjahrs verstorben. Herr Eckstein war von 1961 bis 1988 im Vorstand unserer Genossenschaft tätig. Er hat in dieser Zeit wesentlich zum Erfolg der Genossenschaft beigetragen. Wir werden ihm ein ehrendes Gedenken bewahren.
 
Auch im Jahr 2001 können mehrere Mitglieder auf eine 50-jährige Zugehörigkeit zur Genossenschaft zurückblicken. Es sind dies die Mitglieder Rudolf Bartneck, Emil Baus, Rudi Bossert, Günter Brand, Hedwig Matthes und Georg Weidenauer. Wir bedanken uns bei ihnen für die lange Verbundenheit und die Treue zur Genossenschaft. Im Rahmen der nächsten Vertreterversammlung werden wir die Jubilare durch die Überreichung der Silbernen Ehrenmedaille der Genossenschaft ehren.
 
Die Mitgliederfeste unter anderem auf dem Almenhof und in Friedrichsfeld sowie in anderen Wohngebieten konnten wiederum erfolgreich durchgeführt werden. Sie haben die Verbunden-heit zwischen den Mitgliedern gefestigt und auch Verwaltung und Mitglieder einander nähergebracht. Die Erlöse der Feste auf dem Almenhof und in Friedrichsfeld wurden zum größten Teil erneut für die über 500 Pakete, die wir zu Weihnachten an ältere Mitglieder überreichen konnten, verwandt. Dazu haben aber auch weitere Spenden anderer Mitglieder beigetragen. Allen Spendern möchten wir hierfür recht herzlich danken. Den Organisatoren und Helfern der Feste danken wir zusätzlich für die viele Arbeit, die sie sich dabei gemacht haben.
 
22 Mitarbeiter haben neben den amtierenden Vorstandsmit-gliedern die Genossenschaft verwaltet. Davon waren 18 Mitarbeiter vollzeitbeschäftigt und 4 Mitarbeiter als Teilzeitkräfte sowie eine Auszubildende engagiert. 2 Mitarbeiterinnen befinden sich zur Zeit in Mutterschutz bzw. Erziehungsurlaub. Allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern danken wir für die im Jahr 2000 geleistete erfolgreiche Arbeit.
 
In der Zusammensetzung des Aufsichtsrats ergab sich im Jahr 2000 keine Veränderung. Die Damen und Herren des Aufsichtsrats haben den Vorstand in allen wichtigen Belangen beraten und bei seiner Arbeit begleitet. Sie haben sich für die Genossenschaftsmitglieder, deren Interessen und Anliegen engagiert, wobei sie das Wohl der gesamten Genossen-schaft, also aller Mitglieder zusammen, im Auge hatten. Für ihren Einsatz, für den sie Zeit und Arbeit investiert haben, danken wir ihnen auch im Namen der Mitglieder.
 
Die Amtszeit der gewählten Vertreterinnen und Vertreter der Mitglieder endete mit der Vertreterversammlung am 21.06.2000. 6 Jahre lang und in 6 Versammlungen haben sie sich für die Belange der Mitglieder eingesetzt. Wir bedanken uns bei ihnen für das Engagement, für den damit verbundenen Arbeitsaufwand und für die geopferte Zeit. Die neue Vertreterversammlung wird am 15. Februar 2001 gewählt und ihre Tätigkeit in der Vertreterversammlung am 26.04.2001 aufnehmen.
 
Mannheim, den 31. Januar 2001
 
Der Vorstand
Wolfgang Pahl Werner Schäfer