Gartenstadt-Genossenschaft Mannheim eG
K2, 12-13 - 68159 Mannheim - (0621) 18005-0 - info@gartenstadt-genossenschaft.de
Seiten durchsuchen...
 
 

Wohnungs- und Gewerbeangebote

vom 22.5.2024 15:03 Uhr

  • Wohnungen
    • Herzogenried:
      1 Zimmer, Küche, Bad, Loggia, Aufzug, Tiefgarage, 9. Ebene, 42.66m2
      mehr Infos...
    • Herzogenried:
      2 Zimmer, Küche, Dusche, 2 Loggien, Aufzug, Tiefgarage, 8. Ebene, 53.31m2
      mehr Infos...
    • Vogelstang:
      2 Zimmer, Küche, Bad, Loggia, 3.OG rechts, 71.82m2
      mehr Infos...
    • Waldhof-Ost:
      2 Zimmer, Küche, Bad, 2 Loggien, Tiefgarage, 3.OG rechts, 66.33m2
      mehr Infos...
    • Waldhof-Ost:
      2 Zimmer, Küche, Bad, 2 Balkone, 3.OG links, 60.73m2
      mehr Infos...

Die ausführlichen Wohnungsangebote finden Sie hier.

Aktuelle Zinsen

Wir können Ihnen aktuell eine Verzinsung von bis zu 1.00% bieten!
Weitere Infos...

Nächster Termin

Freitag, 31.5.2024: Am Brueckentag Freitag den 31. Mai 2024 bleibt die Sparabteilung/Kasse geschlossen.

Am Freitag, 31. Mai 2024, bleibt die Sparabteilung/Kasse der Genossenschaft geschlossen. Wir bitten Sie dies bei Ihren Dispositionen zu beruecksichtigen.

Alle Termine finden Sie hier.

Teilen Sie uns Ihren Termin mit!

Ausgabe 03/ 2004

Mannheim schaut Digital-TV

digitalkabel2004Die neuen Kanäle',284,600)">digitalkabel2004.jpg" BORDER=0>
Die neuen Kanäle

Kabel BW startet die Umstellung des Kabelnetzes / 70 zusätzliche Programme


Vor genau 20 Jahren begann in Ludwigshafen mit dem Kabelpilotprojekt ein neues Fernsehzeitalter: Nun steht das Kabelnetz vor einer gründlichen Runderneuerung und die Mitglieder der Genossenschaft sitzen in der ersten Reihe.
„Neben Reutlingen und Ulm zählt Mannheim zu den Pilot-Städten in Baden-Württemberg, deren Kabelnetz umgerüstet wird", so Kabel BW. Bis Ende Mai sollen alle 160 000 Kabel-Haushalte in Mannheim versorgt sein, benachbarte Orte werden im Laufe der kommenden zwei Jahre folgen.
Rund 30 Mio. Euro lässt sich Kabel BW die Digitalisierung kosten. Der Netzbetreiber versorgt rund 60 Prozent der Haushalte im „Ländle" mit TV- und Hörfunksignalen.
Lt. Kabel BW ist die Modernisierung des Kabelnetzes für die Haushalte mit keinerlei Unannehmlichkeiten verbunden. In den Verteilerkästen werden lediglich neue Chips eingesetzt.
Die Kunden müssen sich auch kein neues TV-Gerät kaufen. Allerdings braucht man zum Empfang des Digital-Fernsehens einen Receiver, eine so genannte Set-Top-Box, die es im Elektro-Fachhandel ab 200 Euro zu kaufen oder bei Kabel BW für 5,45 Euro im Monat zu mieten gibt. Ansonsten entstehen den Haushalten keine zusätzlichen Kosten. Natürlich ist niemand gezwungen eine Set-Top-Box.zu kaufen. Wer das digitale Fernsehen nicht möchte, kann seine Programme weiter analog empfangen. Mit der Modernisierung des Kabelnetzes ändert sich allerdings die Belegung der Programmplätze.
Gegebenenfalls sind die in ihrem Genossenschaftshaus installierten Verteiler/Verstärker nicht für die Digitalisierung geeignet. Die Genossenschaft wird diese jedoch sukzessive umrüsten.

Fragen zum digitalen Kabelfernsehen beantwortet die kostenlose Kabel-BW-Kundenhotline unter 0800/8888112.

Die Umstellung soll Ende Juni 2004 abgeschlossen sein. Nachfolgend haben wir den Terminplan von Kabel BW abgedruckt:

Stadtgebiet (Kalenderwoche)

  • Vogelstang, Wallstadt (04.)

  • Käfertal, Neckarstadt (04.-05.)

  • Herzogenried (05.)

  • Blumenaus, Sandhofen, Schönau (06.-07.)

  • Gartenstadt, Luzenberg, Waldhof (08.-10.)

  • Neckarstadt, Wohlgelegen (10.-11.)

  • Almenhof, Lindenhof, Neckarau (11.-12.)

  • Pfingstberg, Rheinau (13.)

  • Jungbusch, Quadrate (17.)

  • Neumersheim, Neuostheim, Oststadt, Schwetzingerstadt (18.)

  • Ilvesheim (18.)

  • Neu-Edingen, Friedrichsfeld,  Hochstätt, Seckenheim, Suebenheim (19.-20.)

  • Feudenheim (21.-22.)