Gartenstadt-Genossenschaft Mannheim eG
K2, 12-13 - 68159 Mannheim - (0621) 18005-0 - info@gartenstadt-genossenschaft.de
Seiten durchsuchen...
 
 

Wohnungs- und Gewerbeangebote

vom 20.7.2018 10:10 Uhr

  • Wohnungen
    • Ladenburg:
      1 Zimmer, Küche, Bad, 2.OG rechts, 36m2
      mehr Infos...
    • Ladenburg:
      3 Zimmer, Küche, Dusche, Stellplatz, 2.OG rechts, 66.37m2
      mehr Infos...
    • Neckarstadt:
      1 Zimmer, Kochnische, Bad, Balkon, Aufzug, 4.OG, 37.1m2
      mehr Infos...
    • Neckarstadt:
      4 Zimmer, Küche, Bad, sep.WC, Balkon, (Tief)garage/Stellplatz, 4.OG rechts, 110.73m2
      mehr Infos...
    • Niederfeld:
      1 Zimmer, Kochnische, Bad, Loggia, Aufzug, Tiefgarage, 1.OG mitte rechts, 43.5m2
      mehr Infos...
    • Waldhof-Ost:
      2 Zimmer, Küche, Bad, Balkon, 2.OG rechts, 59.68m2
      mehr Infos...
  • Gewerbliche Flächen

Die ausführlichen Wohnungsangebote finden Sie hier.

Aktuelle Zinsen

Wir können Ihnen aktuell eine Verzinsung von bis zu 0.01% bieten!
Weitere Infos...

Nächster Termin

Momentan gibt es keine Termine.

Alle Termine finden Sie hier.

Teilen Sie uns Ihren Termin mit!

Ausgabe 01/ 2005

Richtige Pflege von Kunstofffenstern

Kunststofffenster haben im Vergleich zu Fenstern aus anderen Werkstoffen viele Vorteile. Deswegen werden unsere Wohngebäude mit Kunststofffenstern ausgestattet. Um diese Vorteile zu erhalten, möchten wir Ihnen einige Pflegetipps geben, die dazu beitragen sollen, den Wert der Fenster zu erhalten und Reparaturen zu vermeiden.

Die Oberfläche der Kunststofffenster ist so beschaffen, dass sie gegen Kalk und Zement völlig unempfindlich ist. Dagegen sind Kalk- und Mörtelspritzer auf Beschlagteilen und Glasscheiben schädlich, weil hierdurch Verätzungen nicht auszuschließen sind und die Oberflächen dieser Materialien verkratzt werden können. Auch eine Blockierung der Beschläge könnte die Folge sein. Funktionsstörungen der Dichtungen sind dann möglich, wenn Mörtelreste nicht gründlich beseitigt wurden. Wenn Sie solche Reste entdecken, beseitigen Sie diese bitte mit einem nicht zu scharfen Messer,
auf keinen Fall mit einem Topfschwamm oder Stahlwolle.

Die Entwässerungsöffnungen in den Rahmenprofilen sollten von Zeit zu Zeit kontrolliert werden. Nur wenn die Öffnungen sauber sind, ist ein absolut einwandfreier Ablauf gewährleistet.

Wenn die Beschlagteile klemmen oder schwergängig sind, lässt sich dies mit ein paar Tropfen harzfreiem Öl oder Fett schnell und einfach beheben.

Ölen Sie die Beschläge mindestens einmal jährlich, damit sich die Fenster leicht öffnen und schließen lassen. Sich bewegende und aneinander reibende Metallteile benötigen hin und wieder Fett, um angenehm leicht zu funktionieren.

Unsere Kunststofffenster haben eine glatte Oberfläche und sind durchgehend eingefärbt. Dadurch lassen sie sich leicht reinigen und pflegen. Verwenden Sie aber zur Reinigung keine scheuernden Mittel: Damit würden Sie die Oberflächenstruktur zerstören und die Witterungs- und Farbbeständigkeit verringern.

Reinigen Sie die Kunststofffenster auch regelmäßig von außen. An den Kanten und Flächen können sich Umweltschmutz, Teer- und Eisenpartikel von der Straße sowie Blütenstaub absetzen, die durch Sonneneinstrahlung in die Oberfläche eingebrannt werden. Festsitzender Belag lässt sich nur noch schwer entfernen.

Vermeiden Sie Beschädigungen!
Leider müssen wir immer wieder feststellen, dass Fensterrahmenprofile angebohrt werden, um Gardinen oder sonstige Gegenstände daran zu befestigen.

Ein Kunststofffenster besteht aus einem sorgfältig ausgeklügelten System von Hohlkammern und Aussteifungsprofilen. Jeder Eingriff in diese Struktur kann auch die Funktion des gesamten Fensters als wärmedämmendes Element außer Kraft setzen beziehungsweise deutlich beeinträchtigen. Bitte unterlassen Sie es deshalb, Fensterprofile anzubohren, denn wir müssten bei einer Wohnungsabnahme die Wiederherstellung zu Ihren Lasten durchführen.

Auch das Bekleben der Profile kann - je nach verwendetem Kleber - zu nicht reparablen Schäden führen.