Gartenstadt-Genossenschaft Mannheim eG
K2, 12-13 - 68159 Mannheim - (0621) 18005-0 - info@gartenstadt-genossenschaft.de
Seiten durchsuchen...
 
 

Wohnungs- und Gewerbeangebote

vom 20.6.2024 17:05 Uhr

  • Wohnungen
    • Herzogenried:
      2 Zimmer, Küche, Dusche, 2 Loggien, Aufzug, Tiefgarage, 8. Ebene, 53.31m2
      mehr Infos...
    • Vogelstang:
      2 Zimmer, Küche, Bad, Loggia, 3.OG rechts, 71.82m2
      mehr Infos...

Die ausführlichen Wohnungsangebote finden Sie hier.

Aktuelle Zinsen

Wir können Ihnen aktuell eine Verzinsung von bis zu 1.00% bieten!
Weitere Infos...

Nächster Termin

Donnerstag, 27.6.2024: Vertreterversammlung

Die jaehrliche Vertreterversammlung findet um 18:00 Uhr im "Juedischen Gemeindezentrum", Rabbiner-Gruenewald-Platz (F3), 68159 Mannheim statt.

Alle Termine finden Sie hier.

Teilen Sie uns Ihren Termin mit!

Ausgabe 07/ 2006

Umgang mit Geschirrspülern


Um Energie und Geld zu sparen, achten Sie bitte:


  • auf die Bauform:

    Heute wird für jeden Haushalt eine passende Geschirrspülmaschine angeboten:

    Standgerät: frei aufstellbar, unterbaubar;

    Unterbaugerät: integrierbar, Sockelbereich kann in Höhe und Tiefe dem Möbelsockel angepasst werden;

    Einbaugerät: einbaubar in einen 60 cm breiten Hochschrank;

    Anbausatz/Spülzentrum: Spüle mit Unterschrank und einer Abtropffläche, unter die ein beliebiges Unterbaugerät geschoben werden kann. Als fest vorgegebene Kombination auch als Spülzentrum erhältlich;

    Kompaktgerät: kann mit Einbausatz auch eingebaut werden.

  • auf den Ablauf beim Beladen:

    Räumen Sie die Körbe von hinten nach vorne;
    Bestecke mit dem Griff nach unten in den Besteckkorb einordnen;
    Achtung: Spülarme müssen frei rotieren können.

  • auf den Ablauf beim Ausräumen:

    Warten Sie nach dem Programmablauf noch ca. zehn Minuten mit dem Ausräumen, damit das Geschirr bei geöffneter Tür trocknen kann; beginnen Sie immer mit dem Unterkorb; nach jedem Spülen Sieb kontrollieren und Wasserlauf schließen.

  • auf die Programmauswahl:

    Normalprogramm: für normal verschmutztes Geschirr mit 50 bis 60 Grad Reinigungstemperatur;

    Intensivprogramm: für Töpfe oder Zubereitungsgeschirr mit 75 Grad Celsius Reinigungstemperatur;

    Bioprogramm: für die Benutzung enzymhaltiger Reinigungsprodukte;

    Sparprogramm: für leicht verschmutztes Geschirr;

    Schnellprogramm: für wenig verschmutztes Geschirr;
    Schonprogramm: für besonders temperaturempfindliches Geschirr und Glas.

  • auf die richtige Dosierung von Reiniger

    zum Aufquellen und Ablösen der Speisereste. Angaben zur Dosierung befinden sich auf der Packung. Es gibt Kombi-Produkte, die neben dem Reiniger auch Klarspüler und enthärtende Komponenten enthalten und diese passend zum Programmablauf freigeben;

    Regeneriersalz: Dosierung ist abhängig von der Wasserhärte.

  • auf den Spülablauf:

    Spülen Sie nicht vor. Es ist überflüssig, das Geschirr unter fließendem Wasser vorzuspülen. Es genügt, grobe Essensreste zu entfernen, bevor es in den Geschirrspüler kommt;

    Sammeln Sie Geschirr: Zweimal eine halbe Füllung mit einem entsprechenden Sparprogramm zu spülen, verbraucht mehr Wasser und Energie als ein Programmdurchlauf mit voller Ladung;

    Kurzprogramme: Nutzen Sie Rapid/Schnellprogramm für leicht verschmutztes Geschirr. So können Sie Strom und Wasser sparen;

    Temperaturwahl: Das tägliche Kaffee- und Essgeschirr können Sie bei 50 Grad Celsius reinigen. Dadurch sparen Sie Strom.