Gartenstadt-Genossenschaft Mannheim eG
K2, 12-13 - 68159 Mannheim - (0621) 18005-0 - info@gartenstadt-genossenschaft.de
Bitte machen Sie vorrangig Gebrauch von der Möglichkeit einer telefonischen Terminvereinbarung und den kontaktlosen Kommunikationsmöglichkeiten. Alle Abteilungen der Genossenschaft sind telefonisch und/oder per E-Mail erreichbar. Bitte beachten Sie auch entsprechende aktuelle Hinweise auf unserer Homepage.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und bleiben Sie gesund! Ihre Gartenstadt-Genossenschaft Mannheim eG
Seiten durchsuchen...
 
 

Wohnungs- und Gewerbeangebote

vom 18.8.2022 11:11 Uhr

  • Wohnungen
    • Herzogenried:
      2 Zimmer, Küche, Dusche, Loggia, Aufzug, Tiefgarage, 10. Ebene, 64.09m2
      mehr Infos...
    • Vogelstang:
      2 Zimmer, Küche, Bad, Loggia, (Tief)garage/Stellplatz, 3.OG links, 72.56m2
      mehr Infos...
    • Vogelstang:
      2 Zimmer, Küche, Bad, Loggia, Stellplatz, 2.OG links, 72.6m2
      mehr Infos...

Die ausführlichen Wohnungsangebote finden Sie hier.

Aktuelle Zinsen

Wir können Ihnen aktuell eine Verzinsung von bis zu 0.01% bieten!
Weitere Infos...

Nächster Termin

Samstag, 24.12.2022: Frohe Feiertage!

Zwischen den Jahren (24.12.2022 bis einschl. 01.01.2023) bleibt die Geschäftsstelle in K 2, 12-13 geschlossen.
Wir wünschen Ihnen frohe Feiertage!

Alle Termine finden Sie hier.

Teilen Sie uns Ihren Termin mit!

Ausgabe 08/ 2006

Friedensaufbau durch Genossenschaften

Am 01. Juli war wie jedes Jahr der „Internationale Genossenschaftstag“. Dazu hat der Internationale Genossenschaftsbund folgenden Aufruf verfasst:

„Genossenschaften haben eine Reihe von Werten bewahrt und dabei Prinzipien aufgestellt, um den Frieden voranzubringen. Die Werte von Solidarität, Demokratie und Gleichheit haben vielen Menschen auf der ganzen Welt geholfen, die Grundlagen für eine sichere wirtschaftliche Zukunft und eine bessere gesellschaftliche Harmonie zu legen.

Die Genossenschaften spielen durchaus eine Rolle, indem sie dabei Hilfe leisten, Probleme anzugehen, die zu Konflikten führen können. Sie entstehen durch die Notwendigkeit, wirtschaftlich stabile Verhältnisse zu schaffen, ob es sich um bezahlbaren Wohnraum oder die Versorgung mit anderen Bedarfsgütern und Dienstleistungen handelt.

Dadurch, dass die Menschen wirklich Alternativen gegenüber dem Marktversagen oder fehlender staatlicher Unterstützung haben, bieten Genossenschaf-ten Strukturen, in denen sich Menschen aus eigener Kraft engagieren. Indem sie den Weg öffnen, um Menschen einzubeziehen statt sie auszugrenzen, versetzen sie sie in die Lage, sich selbst zu helfen und eliminieren dadurch viele Missstände, die zu Konflikten innerhalb der Gemeinschaft oder zwischen verschiedenen Gemeinschaften führen.

Genossenschaften bieten darüber hinaus eine wirkliche Alternative, nach Kriegen oder Bürgerkriegen einen Beitrag dazu zu leisten, Konflikte zu lösen und Gemeinschaften neu aufzubauen, indem sie Bedingungen schaffen, die den Konflikt mildern. Durch ihre demokratischen Strukturen können sie eine langfristige Grundlage für einen dauerhaften Frieden schaffen. Zum Beispiel arbeitet die palästinensische und die israelische Genossenschaftsbewegung zur Zeit zusammen, um eine gemeinsame Vermarktungsstrategie für landwirtschaftliche Produkte zu realisieren, die den palästinensischen Genossenschaftlern eine bessere Lebensgrundlage bringt und Brücken zwischen Menschen baut.
Ein anderes Beispiel kann man in Bosnien und Serbien sehen, wo Wohnungsgenossenschaften dabei helfen, die Gemeinschaften durch die Schaffung von genossenschaftlichem Wohnungsbau und durch den Dialog zwischen Menschen wiederherzustellen.
Ganz unterschiedliche Organisationen waren auch sehr aktiv, um den langfristigen Wiederaufbau in Indonesien, Indien und Sri Lanka nach der Tsunami – Katastrophe zu unterstützen.

Der Internationale Genossenschaftsbund (IGB) ist der organisatorische Ausdruck dieser globalen Solidarität. Er hat mit seinen Mitgliedern eine Geschichte von über 110 Jahren, in denen sie genossenschaftliche Werte in die Praxis umsetzen und damit den Frieden voranbringen. Der IGB hat sich stets in die verschiedenen politischen, wirtschaftlichen und sozialen Traditionen eingebracht, indem er als Brücke für eine bessere Verständigung der Mitglieder untereinander und als Plattform für die Unterstützung seiner Mitglieder bei der Verbreitung des Genossenschaftsmodells in der ganzen Welt fungierte. Der IGB arbeitet mit vielen Internationalen Organisationen einschl. der Vereinten Nationen zusammen, um Genossenschaften insbesondere in Konfliktzonen zu fördern. Er ist davon überzeugt, dass die Unterstützung einer nachhaltigen menschlichen Entwicklung und die Förderung des wirtschaftlichen und sozialen Fortschritts durch das Genossenschaftsmodell einen wesentlichen Beitrag zum internationalen Frieden und zur Sicherheit leistet“.

Übrigens: Die Flagge, die auf unserem Verwaltungsgebäude flattert, ist die Flagge des Internationalen Genossenschaftsbundes.