Gartenstadt-Genossenschaft Mannheim eG
K2, 12-13 - 68159 Mannheim - (0621) 18005-0 - info@gartenstadt-genossenschaft.de
Seiten durchsuchen...
 
 

Wohnungs- und Gewerbeangebote

vom 20.6.2024 17:05 Uhr

  • Wohnungen
    • Herzogenried:
      2 Zimmer, Küche, Dusche, 2 Loggien, Aufzug, Tiefgarage, 8. Ebene, 53.31m2
      mehr Infos...
    • Vogelstang:
      2 Zimmer, Küche, Bad, Loggia, 3.OG rechts, 71.82m2
      mehr Infos...

Die ausführlichen Wohnungsangebote finden Sie hier.

Aktuelle Zinsen

Wir können Ihnen aktuell eine Verzinsung von bis zu 1.00% bieten!
Weitere Infos...

Nächster Termin

Donnerstag, 27.6.2024: Vertreterversammlung

Die jaehrliche Vertreterversammlung findet um 18:00 Uhr im "Juedischen Gemeindezentrum", Rabbiner-Gruenewald-Platz (F3), 68159 Mannheim statt.

Alle Termine finden Sie hier.

Teilen Sie uns Ihren Termin mit!

Ausgabe 11/ 2006

Dienst der Gemeinschaft für die Gemeinschaft

Wussten Sie, dass eine ehrenamtliche Tätigkeit Ihre Gesundheit fördert und die eigene Zufriedenheit erhöht?

Das haben amerikanische Forscher an der John-Hopkins-Universität in Baltimore, wo unser Ehrenvorsitzender Walter Pahl Ehrenbürger ist, herausgefunden. Menschen, die uneigennützig etwas für das Gemeinwohl tun, sind geistig aktiver und damit auch gesünder als ihre Altersgenossen, die oft untätig lieber vor dem Fernseher sitzen, als ihre Fähigkeiten, die oft im Verborgenen schlummern, an andere weiter zu geben. Dieses Untersuchungsergebnis sollte zu denken geben und kommt gerade zur rechten Zeit.

Wir möchten nämlich, dass sich in den Genossenschaftssiedlungen möglichst viele Gruppen mit den verschiedensten Aktivitäten bilden und so die Nachbarschaften stärken. Die Walter-Pahl-Stiftung und der Förderverein Selbsthilfe Gartenstadt e.V. werden dabei die Sozial- und Gemeinwesenarbeit der Gruppen nach besten Kräften unterstützen. Ohne ehrenamtliche Helfer geht das aber nicht. Wir benötigen freiwillige Mitarbeiter mit viel gutem Willen und der Bereitschaft sich mit Engagement einzubringen. Es gibt nichts, was nicht interessant sein könnte und willkommen wäre. Nur um einige Beispiele zu nennen: Schach, Bridge, Skat, sonstige Spiele, Gymnastik, Gesprächsrunden, Vortragsveranstaltungen, Dia-Schauen über Reisen etc., Musik, Gesang, Theater, Literatur (Vorlesungen) Malen, Basteln, Handarbeiten, Sprachen und vieles mehr ist denkbar.

Je bunter das Angebot, desto mehr Interesse und je größer die Vielfalt, desto schöner für alle Beteiligten. Und je mehr Beteiligung der Mitglieder und ihrer Freunde, desto zufriedener sind auch diejenigen, die sich mit Ideen und Praxis einbringen.

Überlegen Sie doch einmal, ob nicht auch Sie eine Gruppe übernehmen, oder eine Begegnungsstätte organisieren könnten. Bringen Sie Vorschläge ein, was angeboten werden sollte. Und falls Sie irgendeine Fähigkeit besitzen, die weitergegeben werden sollte, wäre es sehr erwünscht, wenn Sie uns dies mit Ihrer Bereitschaft zur aktiven Mitarbeit mitteilen würden. Natürlich werden Ihre Vorschläge und Anregungen in ein Gesamtkonzept aufzunehmen sein. Die Organisation und die Vorbereitungen zur Durchführung werden eine gewisse Zeit benötigen, aber dann, so hoffen wir zuversichtlich, werden die Programmangebote in jeder Zeitung für die Mitglieder bekannt gegeben. Wir hoffen auf eine gute Resonanz zu unseren Überlegungen.

Übrigens, am 5. Dezember ist der Tag des Ehrenamtes und wie meinte die Aphoristikerin Gisela Knoffe: Ehrenamtliche sind die weißen Schafe unter den Schwarzarbeitern.