Gartenstadt-Genossenschaft Mannheim eG
K2, 12-13 - 68159 Mannheim - (0621) 18005-0 - info@gartenstadt-genossenschaft.de
Seiten durchsuchen...
 
 

Wohnungs- und Gewerbeangebote

vom 28.2.2024 15:03 Uhr

  • Wohnungen
    • Neckarstadt:
      2 Zimmer, Küche, Bad, 2 Balkone, 4.OG rechts, 70.72m2
      mehr Infos...
    • Niederfeld:
      4 Zimmer, Küche, Bad, Dusche, sep.WC, 1 Galerie, Terrasse, Aufzug, DG, 167.41m2
      mehr Infos...
    • Vogelstang:
      2 Zimmer, Küche, Bad, Loggia, 3.OG links, 72.69m2
      mehr Infos...
    • Vogelstang:
      2 Zimmer, Küche, Dusche, Loggia, EG rechts, 71.1m2
      mehr Infos...
    • Waldhof-Ost:
      2 Zimmer, Küche, Bad, 2 Loggien, Tiefgarage, 3.OG links, 66.33m2
      mehr Infos...

Die ausführlichen Wohnungsangebote finden Sie hier.

Aktuelle Zinsen

Wir können Ihnen aktuell eine Verzinsung von bis zu 1.00% bieten!
Weitere Infos...

Nächster Termin

Momentan gibt es keine Termine.

Alle Termine finden Sie hier.

Teilen Sie uns Ihren Termin mit!

Ausgabe 03/ 2007

Pflanzungen auf Gemeinschaftsgrünfläche




Auch auf den gemeinschaftlichen Grünflächen der Genossenschaft müssen wir immer wieder feststellen, dass Pflanzen oder Bäume eigenmächtig von den Anwohnern eingebracht werden. Das erfolgt oft in gut gemeintem Sinne und weil sich diese Mitglieder um die Außenanlagen kümmern wollen. Das Ergebnis kann jedoch sehr unbefriedigend sein. So muss die Gesamtkonzeption der Grünflächenanlage dabei beachtet werden. Die neuen Pflanzen können andere Pflanzen übermäßig beschatten oder diesen Nährstoffe entziehen. Einheimischen standortgerechten Gehölzen sollte der Vorzug gegeben werden. Es dürfen keine höheren Kosten für die gewerbliche Grünflächenpflege entstehen, die über die Betriebskosten von allen Anwohnern getragen werden. Die Wohnqualität in der Nähe gelegener Wohnungen kann dadurch beeinträchtigt werden. Völlig falsch wäre es, einfach den Weihnachtsbaum des letzten Festes in die vor dem Haus befindliche Rasenfläche einzupflanzen. Wenn Sie die Gemeinschaftsflächen betreuen wollen, setzen Sie sich zuvor mit dem für Sie zuständigen Bauleiter in Verbindung. Nur mit dessen vorheriger Zustimmung dürfen Pflanzungen vorgenommen werden. So vermeiden Sie Unannehmlichkeiten für sich und andere und Zusatzkosten für die Gemeinschaft. Wenn diese Grundregeln beherzigt werden, können sich alle über das gepflegte Grün vor dem Haus freuen.