Gartenstadt-Genossenschaft Mannheim eG
K2, 12-13 - 68159 Mannheim - (0621) 18005-0 - info@gartenstadt-genossenschaft.de
Seiten durchsuchen...
 
 

Wohnungs- und Gewerbeangebote

vom 28.2.2024 15:03 Uhr

  • Wohnungen
    • Neckarstadt:
      2 Zimmer, Küche, Bad, 2 Balkone, 4.OG rechts, 70.72m2
      mehr Infos...
    • Niederfeld:
      4 Zimmer, Küche, Bad, Dusche, sep.WC, 1 Galerie, Terrasse, Aufzug, DG, 167.41m2
      mehr Infos...
    • Vogelstang:
      2 Zimmer, Küche, Bad, Loggia, 3.OG links, 72.69m2
      mehr Infos...
    • Vogelstang:
      2 Zimmer, Küche, Dusche, Loggia, EG rechts, 71.1m2
      mehr Infos...
    • Waldhof-Ost:
      2 Zimmer, Küche, Bad, 2 Loggien, Tiefgarage, 3.OG links, 66.33m2
      mehr Infos...

Die ausführlichen Wohnungsangebote finden Sie hier.

Aktuelle Zinsen

Wir können Ihnen aktuell eine Verzinsung von bis zu 1.00% bieten!
Weitere Infos...

Nächster Termin

Momentan gibt es keine Termine.

Alle Termine finden Sie hier.

Teilen Sie uns Ihren Termin mit!

Ausgabe 03/ 2001

Der Euro stellt sich vor


Der Countdown läuft
Seit 1.Januar 1999 gibt es in Europa eine neue Währung, den Euro. Der Euro ersetzt die nationalen Währungen in folgenden europäischen Ländern: Belgien, Deutschland, Frankreich, Finnland, Italien, Irland, Luxemburg, den Niederlanden, Österreich, Portugal, Spanien – und ab dem 1.Januar 2001 auch in Griechenland. Drei Mitgliedstaaten der Europäischen Union haben den Euro noch nicht eingeführt:
Dänemark, Schweden und Großbritannien.
Bis zum 1.Januar 2002 gibt es den Euro ausschließlich als Buchgeld. Das heißt, Schecks, Überweisungen und Lastschriften können schon in Euro ausgestellt, Konten und Sparbücher wahlweise in D-Mark oder Euro geführt werden. Demgegenüber werden Wertpapiere an der Börse nur noch in Euro gehandelt.
Am 1.Januar 2002 beginnt die Ausgabe von Euro-Bargeld in allen Teilnehmerstaaten der Europäischen Währungsunion. In Deutschland ist die D-Mark bis zu diesem Zeitpunkt alleiniges gesetzliches Zahlungsmittel.
 
Das Euro-Bargeld
Es wird Euro-Scheine in sieben Werten geben: 5, 10, 20, 50, 100, 200 und 500 Euro. Die Banknoten aller Teilnehmerländer sind identisch. Zum Thema „Zeitalter und Baustile in Europa “ zeigen sie auf der Vorderseite Fenster bzw. Tore und auf der Rückseite Brücken unterschiedlicher Stilepochen.
Die Euro-Münzen werden in acht Werten (1, 2, 5, 10, 20, 50 Cent sowie 1 und 2 Euro) ausgegeben. Ein Euro sind 100 Cent. Im Gegensatz zu den Euro-Banknoten haben die Münzen – bei einheitlicher Vorderseite – in den einzelnen Ländern unterschiedliche Rückseiten. Mit den Euro-Münzen aller Teilnehmerstaaten kann im gesamten Euro-Raum gezahlt werden.
Auf den Rückseiten der deutschen Münzen befinden sich bekannte nationale Symbole. Die 1- und 2- Euro-Münzen zeigen den Bundesadler, die 10-, 20- und 50- Cent-Münzen das Brandenburger Tor und die drei kleinsten Münzwerte den Eichenzweig.
 
weiter...