Gartenstadt-Genossenschaft Mannheim eG
K2, 12-13 - 68159 Mannheim - (0621) 18005-0 - info@gartenstadt-genossenschaft.de
Seiten durchsuchen...
 
 

Wohnungs- und Gewerbeangebote

vom 17.4.2024 07:07 Uhr

  • Wohnungen
    • Herzogenried:
      2 Zimmer, Küche, Dusche, Loggia, Aufzug, (Tief)garage/Stellplatz, 7. Ebene, 37.72m2
      mehr Infos...
    • Vogelstang:
      2 Zimmer, Küche, Bad, Loggia, 3.OG links, 72.13m2
      mehr Infos...

Die ausführlichen Wohnungsangebote finden Sie hier.

Aktuelle Zinsen

Wir können Ihnen aktuell eine Verzinsung von bis zu 1.00% bieten!
Weitere Infos...

Nächster Termin

Dienstag, 7.5.2024: Maimarktdienstag

Am Maimarktdienstag ist die Geschaeftsstelle nur bis 12:00 Uhr geoeffnet.

Alle Termine finden Sie hier.

Teilen Sie uns Ihren Termin mit!

Ausgabe 05/ 2007

Der Spartipp

Das Girokonto nicht überziehen, den Notgroschen auf dem Sparbuch anlegen. Das sind zwei Grundregeln für die Vermögensanlage. Der Sparer sollte sich außerdem überlegen, für welchen Zweck er etwas zurücklegt. Dementsprechend wählt er die Art der Geldanlage aus.

Eine einzige, für jeden richtige Anlagestrategie gibt es nicht. Wie viel man sparen kann, hängt von der Lebensphase ab und vom aktuellen Einkommen. Wichtig ist dabei Geduld und die Rücklagen immer den aktuellen Bedürfnissen anzupassen. Vor allem aber dürfen sich Sparer nicht selbst überfordern und sie müssen geduldig kleine Schritte gehen.

Wer wenig Geld zur Verfügung hat, sollte darauf achten, dass er sich nicht mit zu hohen Beträgen langfristig bindet und dadurch jeglichen finanziellen Spielraum verliert. Vor der Unterschrift unter eine regelmäßige Abbuchung vom Konto muss daher eine realistische Prüfung stehen: Wie viel Geld kann ich im Monat entbehren, ohne mein Konto zu überziehen. Der Grund ist einfach: Zinsen für einen Kredit sind grundsätzlich höher als die Sparzinsen.

Wer sein Girokonto überzieht, um etwas zurückzulegen, der verliert unter dem Strich Geld. Wichtig ist zudem, immer eine Reserve an Bargeld zu haben, die kurzfristig verfügbar ist. Dafür sind Sparkonten mit kurzer Kündigungsfrist gedacht. So kann man von einem Sparkonto mit dreimonatiger Kündigungsfrist jeden Monat 2.000,- Euro abheben. Wie viel Geld auf ihnen in Reserve gehalten wird, hängt vom Einkommen und den Lebensumständen ab. Zunächst sollten Sie den Dispo in die schwarzen Zahlen bringen und dann ein bis zwei Nettogehälter so zurücklegen, dass sie schnell verfügbar sind. Anschließend geht es darum, langfristig so viel Geld zu parken, dass z. B. das nächste Auto finanzierbar ist. Unter unseren Produkten stehen dazu das Mehrzinssparen, ein Sparbuch mit längerfristiger Kündigungsfrist oder das Festzinssparen zur Verfügung. Sicherheit bietet das Immobilienvermögen, das sämtliche Spareinlagen bei weitem übersteigt.

Langfristig sollte jeder Sparer ein Ziel vor Augen haben. Lege ich für das Alter Geld zurück oder für eine baldige große Anschaffung. Denn schon die Laufzeit einer Vermögensanlage muss so bemessen sein, dass das Geld bei planbaren Veränderungen des Lebens, Heirat oder Kinder, verfügbar ist. Sonst muss trotz Vermögens ein Kredit aufgenommen werden.

Die Renditen beim Sparbuch erscheinen vielen als zu niedrig. Der Vorteil ist aber, dass es sich dabei um praktisch 100%ig sichere Geldanlagen handelt. Mit einer Spareinlage bei der Genossenschaft fördern Sie zugleich die Finanzierung der Verbesserungsmaßnahmen in den Genossenschaftswohnungen.

Für eine detaillierte Beratung über die Sparprodukte der Genossenschaft stehen Ihnen unsere Mitarbeiter gerne persönlich oder unter der Rufnummer 0621/18005-24/25 zur Verfügung.